News

Seminar-MethodenTrikolon | Methode

 

...damit Sie wissen, was Sie erwartet.

Gute Wissensvermittlung ist Infotainment. Aus diesem Grund sollen Seminare Spaß bereiten, praxisorientiert sein und nachhaltig die gewünschte Wirkung erzielen. Deswegen sind meine Angebote an Ihren Wünschen orientiert.
Meine Seminare passen nicht in eine Schublade und sind auch nicht an eine bestimmte "Schule" der Kommunikation gebunden. Vielmehr habe ich den Anspruch, praxisgerechte Seminare mit einem hohen Nutzwert sowohl für den Einzelnen als auch für den Unternehmer zu geben.

Als Grundlage in den Seminaren und Workshops wird es immer ein theoretisches Gerüst geben. Doch was nützt die beste Theorie, wenn sie niemand umsetzen kann? Genau deswegen folgt nach der Theorie die Praxis, das heißt, dass nun das Gerüst mit Leben gefüllt wird, Beispiele aus Ihrem Arbeitsumfeld oder dem Ihrer Mitarbeiter verwendet werden und auch interessante Aspekte aus anderen Bereichen zur Illustrierung zum Einsatz kommen. Die Inhalte werden dabei zusätzlich durch praktische Übungen unterstützt.
Am Ende der Seminare wird aus dem "Kennen" für die Teilnehmer ein "Wissen" und "Können", und die Umsetzung im Arbeitsalltag kann sofort erfolgen.

Ein Auszug der methodischen und didaktischen Möglichkeiten:

  • Einsatz von Kommunikationsmodellen, beispielsweise das Sender-Empfänger-Modell von Paul Watzlawick, das Vier-Seiten-Modell einer Nachricht nach Friedemann Schulz von Thun oder auch die Anwendbarkeit der Transaktionsanalyse von Eric Berne
  • Das Hemisphärenmodell des menschlichen Gehirns
  • Fragetechnik und Aktives Zuhören
  • Hörbeispiele
  • Video-Feedback
  • Impulsreferate und Diskussionen
  • Gesprächsübungen
  • Arbeitsgruppen
  • Pausenspiele und Entspannungsübungen
  • Rollenspiele uvm.